Der Blutmond über Norddeutschland

Nun, eigentlich fotografiere ich ja lieber Tiere als Himmelskörper, aber der Blutmond lockt dann schon. Exakt so eine Konstellation gibt es im Schnitt nur alle 105.000 Jahre. Das wollte ich nun auch unbedingt festhalten.

Die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts und der Mars ist der Erde so nah wie selten. Leider war bei uns der Blutmond auf Grund von Dunst erst spät zu sehen und dann sehr, sehr schwach. Die Fotos sind leider nichts geworden. Aber dann:

In jedem Fall ein schönes Erlebnis und auch eine schöne Erinnerung. Vielleicht werde ich mich  nun öfter einmal dem Mond widmen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere