Gartenvögel

Naturfotografie muss scheinbar immer spektakulärer sein, die Motive immer exotischer, die Ziele immer entfernter, das Geschehen immer außergewöhnlicher. Die Technik lässt ja einiges zu. Muss das sein? Sucht man zum Beispiel im Naturfotografen-Forum nach Heckenbraunellen, gibt es nicht viele Fotos von diesem häufigen, wenig spektakulären und oft übersehenen Vogel. Schade eigentlich! Es lohnt sich, im Garten, im Alltäglichen auf die Suche zu gehen, finde ich!

Aber es ist auch interessant zu beobachten, welche Arten sich im Garten herumtreiben. Man kann diese Daten auch der Wissenschaft zur Verfügung stellen, indem man seine Beobachtungen auf ornitho.de oder naturgucker.de meldet.

Meine bisherige Artenliste (bisher 37 Arten):

  • Amsel
  • Bachstelze
  • Blaumeise
  • Buchfink
  • Buntspecht
  • Eichelhäher
  • Fasan
  • Fitis
  • Gimpel (Dompfaff)
  • Grauschnäpper (TL-West, Rote Liste 3)
  • Grünfink
  • Grünspecht
  • Habicht
  • Heckenbraunelle
  • Kleiber
  • Kohlmeise
  • Mäusebussard
  • Mittelspecht
  • Mönchsgrasmücke
  • Nonnenmeise
  • Rabenkrähe
  • Rauchschwalbe (TL-West, Rote Liste 3)
  • Ringeltaube
  • Rotkehlchen
  • Rotmilan (TL-West, Rote Liste 1)
  • Schleiereule
  • Schwanzmeise
  • Singdrossel
  • Sommergoldhähnchen
  • Sperber
  • Stieglitz (Distelfink) (TL-West, Rote Liste V)
  • Tannenmeise
  • Türkentaube
  • Turmfalke
  • Wacholderdrossel
  • Waldschnepfe (TL-West, Rote Liste V)
  • Zaunkönig

Das Lied der Vögel

Wir Vögel haben’s wahrlich gut,
Wir fliegen, hüpfen, singen.
Wir singen frisch und wohlgemut,
Das Wald und Feld erklingen.

Wir sind gesund und sorgenfrei,
Und finden, was uns schmecket;
Wohin wir fliegen, wo’s auch sei,
Ist unser Tisch gedecket.

Ist unser Tagewerk vollbracht,
Dann zieh’n wir in die Bäume,
Wir ruhen still und sanft die Nacht
Und haben süße Träume.

Und weckt uns früh der Sonnenschein,
Dann schwingen wir’s Gefieder,
Wir fliegen in die Welt hinein
Und singen unsre Lieder.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Die schönsten Fotos der Begegnungen zeigen die Vielfalt im Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere