Schleppjagd auf Clemenswerth 2016

Galerie

Auch 2016 war das Spektakel groß. Nach einer Hubertusmesse bei schönem Wetter unter freiem Himmel eröffnete die Jagdherrin Marina Sanders die 25 km lange Schleppjagd nach der vorangegangenen Hubertusmesse vor historischer Kullisse. Bevor die Jagd startete fand eine Hubertusmesse auf dem Schlossgelände unter freiem Himmel statt. „Das Handeln eines Jägers ist nicht nur ein bloßer Ausdruck einer Leidenschaft, sondern vielmehr eine echte Verantwortung für die Schöpfung und die in ihr lebenden Tiere“, betonte der Kapuzinerpater Edmund in seiner Predigt. Ich durfte dieses Jahr einen Teil meiner Aufnahmen der letzten Schleppjagden zeigen :-). Für Irritationen hingegen sorgte die neue Regelung des Landkreises Emsland, dass die Kutschen sich nicht  wie in den Vorjahren auf dem Schlossplatz präsentieren durften.

Weiterlesen →

Flattr this!

Schleppjagd auf Clemenswerth 2015

Galerie

Auch 2015 war das Spektakel groß. Nach einer Hubertusmesse bei schönem Wetter unter freiem Himmel eröffnete Jagdherrin Karin Nowak die 15 km lange Schleppjagd nach der vorangegangenen Hubertusmesse vor historischer Kullisse. Die Jagdherrin ist in diesem Jahr zum ersten Mal eine Frau, die nicht aus Sögel kommt. Die 62-jährige Karin Nowak aus Celle erfüllte sich 1998 nach einem schweren Autounfall den lang gehegten Traum, an der Schleppjagd des Schlosses teilzunehmen. Seitdem ist die Denkmalpflegerin bei jeder Jagd mit dabei gewesen und erhielt in diesem Jahr die Ehre, als Jagdherrin mitzureiten.  Weiterlesen →

Flattr this!

Falknertag auf Schloss Clemenswerth 2015

Galerie

Jagdhornbläser Sögel

Jagdhornbläser Sögel dürfen auf Schloß Clemenswerth nicht fehlen.

Die Jagdhornbläsergruppe Sögel führte die Besucher in die jagdlichen Signale ein.

Ulf Voss vom Deutschen Falkenorden, Landesverband Niedersachsen und Bremen, erläuterte zur Einführung den ca. 1.400 Besuchern  die Falknerei.

Weiterlesen →

Flattr this!

Weniger und dafür besseres Fleisch!

Während sich der ein oder andere Verein oder auch die Grünen als deren politischer Arm die falsch verstandene (!) „ökologische Ausrichtung“ (= Abschaffung!) der Jagd auf die Fahnen geschrieben haben, Weiterlesen →

Offener Brief von Diplom-Biologe Prof. Dr. Hans-Dieter Pfannenstiel an Norwich Rüße Fraktion Bündnis 90/Die GRÜNEN

Tierschutz und Naturschutz haben Sie in Ihren Äußerungen in einen künstlichen Gegensatz zur Jagd gestellt. Diesen Gegensatz gibt es nicht. Weshalb sind wohl nahezu alle Landesjagverbände als Naturschutzverbände anerkannt? Was insbesondere die Pflege von Lebensräumen angeht, können sich die nichtjagenden Naturschützer eine dicke Scheibe von den Aktivitäten der Jägerschaft abschneiden. Glücklicherweise wird das von anderen Parteien auch so anerkannt und gewürdigt. Weiterlesen →

Schleppjagd auf Clemenswerth 2014

Galerie

Auch 2014 war das Spektakel groß. Nach einer Hubertusmesse bei schönstem Wetter unter freiem Himmel eröffnete Jagdherr Alfons Brümmer die 15 km lange Schleppjagd nach der vorangegangenen Hubertusmesse vor historischer Kullisse. Dabei übernahm einer der Reiter die Rolle des “Fuchses” indem er eine Schleppe (Duftspur) legte, der die Cappenberger Meute (Foxhounds) mit dem charakteristischen „Geläut“ – Gebell – folgte. Begleitet wurden diese von den berittenen Pikören der Equipage, die während der Jagd für die Führung der Hunde verantwortlich waren. Weiterlesen →

Flattr this!

Falknertag auf Schloss Clemenswerth 2014

Galerie

Der Deutsche Falkenorden veranstaltete einen Falknertag auf Schloss Clemenswerth. Dabei war eine beeindruckende Flugshow zu sehen und es wurden zahlreiche Informationen zur Falknerei und zur Jagd angeboten. Ein umfangreiches Kinderprogramm und die musikalische Untermalung der Jagdhornbläsergruppe Sögel rundete das Programm ab. Weiterlesen →

Flattr this!

Die Überfischung der Meere

Video

Der Zustand unserer Meere ist bedrohlich. Die Fischbestände sind seit dem Beginn der industriellen Fischerei um 90% zurückgegangen. Wissenschaftler warnen vor der völligen Auslöschung aller gefischten Arten in weniger als 50 Jahren. Weil die Aufmerksamkeit der Bevölkerung für das Thema allerdings fehlt, produzierte Uli Henrik Streckenbach diesen animierten Kurzfilm, um die erschreckenden Fakten und Statistiken der industriellen Fischerei zu verbreiten und somit für die Thematik zu sensibilisieren. Der von Hilmar Eichhorn – Schauspieler am Neuen Theater in Halle – gesprochene Text wird dabei von Animationen unterstützt. Durch diese Verknüpfung können die vielen Informationen komprimiert und spannend dargestellt werden. Weiterlesen →

Schleppjagd auf Clemenwerth 2013

Galerie

Auch 2013 war das Spektakel groß. Die Jagdherrin Karina Hinrichs eröffnete die 15 km lange Schleppjagd nach der vorangegangenen Hubertusmesse vor historischer Kullisse. Dabei übernahm einer der Reiter die Rolle des „Fuchses“ indem er eine Schleppe (Duftspur) legte, der die Cappenberger Meute (Foxhounds) mit dem charakteristischen „Geläut“ – Gebell – folgte. Begleitet wurden diese von den berittenen Pikören der Equipage, die während der Jagd für die Führung der Hunde verantwortlich waren. Weiterlesen →

Flattr this!

Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.

Grundgesetz, Artikel 20 a

Flattr this!

Mehr als 40 Fischarten sind gefährdet oder vom Aussterben bedroht!

So eine aktuelle Studie der IUCN (Internationale Union für die Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen). Zu den bedrohten Spezies gehören nach der Studie Knorpelfische wie Haie und Rochen sowie Weiterlesen →

Ausstellung im Ludmillenhof 2009

Im Oktober / November 2009 fanden in der Jägerschaft Aschendorf-Hümmling im Landkreis Emsland in Zusammenarbeit mit der Königlich Niederländischen Jägervereinigung (KNJV) in der Provinz Groningen und dem jachtforum.nl Jagd- und Weiterlesen →

Viele Speisefische stehen vor dem Aus!

Die Fischereilobby hat wieder einmal erfolgreich gearbeitet: Die Ausrottung des Roten Thunfisches und des Hammerhais scheint beschlossene Sache. Gerade in Deutschland gibt es eigentlich strenge Regularien, wer was und wie viel aus der Natur entnehmen darf, um unseren Nachkommen eine (halbwegs) gesunde Natur zu hinterlassen. Nicht so, wenn es um die Nutzung der Meere geht. Weiterlesen →