Die Wiesenvögel

Als Wiesenvögel werden Vogelarten ausschließlich auf Grund ihrer ökologischen Ansprüche – nicht ihrer Verwandtschaft – zusammengefaßt. Diese Vogelarten setzen sich aus drei Gruppen zusammen:

  1. Arten, die das Grünland als obligatorischen Brut- und Lebensraum nutzen.
  2. Arten, die das Grünland zum Nahrungserwerb während der Brut nutzen, aber außerhalb desselben brüten.
  3. Arten, die das Grünland als Nahrungsraum im Winter und auf dem Zug nutzen.
Zu den Charakterarten des Grünlandes gehören Kiebitz, Großer Brachvogel, Uferschnepfe, Bekassine und der Weißstorch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere